Hospizverein Landshut e.V.

Hospizverein Landshut e.V.


Hospizverein Landshut e.V.
Theaterstraße 61
84028 Landshut
Tel.: 0871/66635
Fax: 0871/9745136
E-Mail: info@hospizverein-landshut.de

www.hospizverein-landshut.de

Der Hospizverein Landshut versteht Hospizarbeit als die zugewandte und achtungsvolle Begleitung von Menschen in der schwierigen letzten Phase ihres Lebens. Sie schließt das soziale Umfeld der Menschen mit ein und bietet Hilfestellungen an, um den bevorstehenden Abschied zu bewältigen. Wenn die Familie es wünscht, begleiten wir sie auch über den Tod des Angehörigen hinaus in ihrer Trauer.

Hospiz betrachtet das Sterben als einen natürlichen Teil des Lebens, als einen Vorgang, der weder verkürzt noch künstlich verlängert werden soll. Diese lebensbejahende Grundhaltung schließt eine aktive Sterbehilfe aus. Unser Ziel ist es, dass die Kranken und alten Menschen mit möglichst geringen Beschwerden bis zuletzt erfüllt leben können, umsorgt von Familie, Freunden und BetreuerInnen. Wir achten die Würde des Menschen und nehmen ihn zu jeder Zeit als Person ernst. Diese Haltung erfordert Wahrhaftigkeit im Umgang mit den Kranken, die wir als Gleichberechtigte und Vorangehende respektieren.

Wir würdigen den religiösen, weltanschaulichen und nationalen Hintergrund der Personen, die wir begleiten und betreuen. Deshalb drängen unsere HospizbegleiterInnen ihre eigenen Überzeugungen nicht auf, verleugnen sie aber auch nicht, wenn sie danach gefragt werden.

Wir freuen uns, wenn:

  • Unsere Arbeit wahrgenommen wird und wir mit den uns gesetzten  Aufgaben und Zielen den Menschen, der Unterstützung sucht, erreichen.

Unsere Aufgaben und Ziele:

  • Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden sowie deren Angehörige und Freunde
  • Begleitung von Familien
  • Begleitung von Trauernden
  • Beratung zu lokalen Hospizeinrichtungen in Landshut und Region
  • Beratung Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
  • Aus- und Weiterbildung
  • Netzwerkarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

Zu uns kann jede/r kommen, die/der unsere Unterstützung braucht:

  • Als Schwerstkranker oder An- und Zugehöriger in einer persönlichen Begleitung
  • Als Trauernder
  • In allen Fragen zum Thema „Hospiz- und Palliativversorgung“ vor Ort, „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“
  • Sich in der Hospizarbeit engagieren möchte , ob als künftiger Hospiz-, Familien- oder Trauerbegleiter bzw. sich mit seinen persönlichen Fähigkeiten einbringen möchte.

Das wünschen wir uns für die Zukunft:

  • Dass wir in einer Gesellschaft leben, die füreinander sorgt und diese hospizliche Haltung, den anderen Menschen mit seinen Bedürfnissen wahrzunehmen, gelebt wird.

Gründungsdatum: 25.06.1996
Mitgliederzahl: 500