Master of Arts „Palliative Care” an der Uni Bremen

Master of Arts „Palliative Care” an der Uni Bremen

Die Universität Bremen bietet einen berufsbegleitenden Masterstudiengang, der in drei Jahren zum Master of Arts “Palliative Care” führt.

Zum Wintersemester 2016/2017 startet an der Uni Bremen der nächste Durchgang des berufsbegleitenden Masterstudiengangs, der im Folgenden kurz vorgestellt wird:

Interprofessionell studieren:

Palliative Care ist eine komplexe Aufgabe. Zentrales Merkmal ist die interprofessionelle Ausrichtung des Bremer Studienangebots. Der inhaltliche Fokus liegt auf den gesundheits-, pflege- und sozialwissenschaftlichen Aspekten von Palliative Care. Unter den Lehrenden finden sich Praktiker*innen und Forscher*innen mit internationalen Bezügen aus Gesundheits-, Pflege- und Sozialwissenschaften sowie Mediziner*innen der Hospiz- und Palliativarbeit. Der Studiengang verfolgt einen politisch-partizipativen, sozialkohäsiven Lehr- und Forschungsansatz; dabei bilden Ehrenamt und Zivilgesellschaft zentrale Anliegen.

Berufsbegleitend zum Master

Health- und Social Professionals können sich mit dem Masterstudiengang der Universität Bremen für Berufsfelder qualifizieren, in denen hospizlich-palliative Kompetenzen auf wissenschaftlichem Niveau erforderlich sind. Das Studium knüpft konsequent an die Praxis der Studierenden an. Durch die Kombination von Präsenzzeiten an der Universität und angeleitetem Selbststudium mit E-Learning-Methoden werden mit dem Ziel reflexiver Professionalisierung fachliche Auseinandersetzungen und kollegialer Austausch unterstützt.

Palliative Care an der Uni Bremen

Die Qualifizierung in Palliative Care hat an der Universität Bremen mit dem Zertifikatsstudiengang „Palliative Care“ eine langjährige Geschichte. Der nun zum zweiten Mal angebotene berufsbegleitende Masterstudiengang ermöglicht neue Perspektiven. Im Fokus steht die wissenschaftliche Betrachtung von Palliative Care. Die Studierenden partizipieren an den Forschungsvorhaben des Instituts für Public Health und Pflegeforschung. Im Anschluss ist eine Promotion möglich.

Sie interessieren sich für den berufsbegleitenden Masterstudiengang „M. A. Palliative Care“?

Informieren Sie sich auf der Internet-Seite des Studiengangs

www.uni-bremen.de/palliative-care-master 

Lassen Sie sich beraten – persönlich oder telefonisch! Für eine erste Kontaktaufnahme stehe ich Ihnen unter der Telefonnummer 0421 – 218 68 982 oder per eMail zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auf dem Fachkongress LEBEN UND TOD am 29. und 30. April 2016 in Bremen!

Gern können Sie diese Mail an interessierte Personen in Ihrem beruflichen und persönlichen Umfeld weiterleiten!

Wir freuen uns auf Sie!

Information & Beratung:
Susanne Fleckinger (M. A.)
Studiengangskoordinatorin

0421 – 218 68 982
fleckinger@uni-bremen.de

Weitere Infos unter:
www.uni-bremen.de/palliative-care-master